Kolpingwanderer auf ‚kaiserlicher‘ Traumtour

Am ersten Augustwochenende gehen die Kolpingwanderer auf Tour, das ist inzwischen Tradition. Dieses Jahr traf sich die Gruppe, bestehend aus ‚alten Hasen‘ und Neulingen, am Kaiserlift in Kufstein Österreich (499m) zu einer Wanderung durch den Zahmen Kaiser, der nördlichsten Bergkette des Kaisergebirges in Tirol.

Der Aufstieg von Kufstein zur Vorderkaiserfeldenhütte (1388m) fiel der Gruppe trotz einsetzendem Regen, auch dank mehrerer Einkehrstopps, recht leicht. Einige hatten noch die Energie, die Naunspitze (1633m) zu ersteigen. Nach dem Bezug der Zimmer und Lager traf man sich zum leckeren Abendessen und zu einer sensationellen Sonnenuntergangsshow vor der grandiosen Bergkulisse des Wilden Kaisers.

Am zweiten Tag ging es von der Vorderkaiserfeldenhütte über den Höhenweg vorbei am Petersköpfl (1745m), über den Einserkogel (1924m) und den Zwölferkogel (1912m) zur Pyramidenspitze, mit 1997m der höchste Punkt der diesjährigen Tour, und von dort weiter zum Stripsenjochhaus (1577m). Der Wettergott zog dafür alle Register und bescherte uns von Hagel bis zu kurzen sonnigen Momenten mit herrlichen Ausblicken alles was er zu bieten hatte. Das heftigste Gewitter des Tages überstanden wir, dank der sehr freundlichen Almwirtin, im Kuhstall der Hochalm (1403m), zwar im Dunklen, aber trocken und bestens mit Getränken versorgt

Am dritten Tag stieg die Gruppe bei strahlendem Sonnenschein vom Stripsenjochhaus steil hinunter zum Anton-Karg-Haus und beratschlagte dort über die weitere Strecke. Einige wählten den ‚gemütlichen‘ Weg durch das reizvolle Kaisertal entlang am Sparchenbach. Ein paar Wagemutige stürzten sich auf den wegen eines Murenabgangs eigentlich noch gesperrten Bettlersteig und der Rest der Gruppe umging die Mure im Tal und erklomm den Bettlersteig nach der Mure in einem schweißtreibenden Aufstieg durch den Wald. Oben angekommen hatten wir ein traumhaftes Panorama auf die Nordseite des Wilden Kaisers. Nach dieser kräftezehrenden Etappe führte der Weg teils über Almen, teils durch den Wald über den Gamskogel (1449m) zum Brentenjoch. Dort bestiegen die Wanderer den Kaiserlift, einen 1er Sessellift, und schwebten gemütlich ins Tal. Im Liftstüberl trafen sich alle wieder zum abschließenden Essen und zur Heimfahrt.

Trotz Wetterkapriolen und Stau auf der Autobahn war es wieder eine tolle, von unserem Organisator Uli perfekt geplante Tour.

 

Log In or Sign Up

Passwort vergessen? / Benutzername vergessen?